3D-ECO

PRAKTISCHER LERNKURS

Gehe mit uns den Weg
mit 3D-Druck
mit Recycling & Upcycling
Gestalte eigene Eco-Fashion!

3D-ECO Kurs

Der 3D-ECO Kurs rüsten die Berlinerinnen & Berliner mit Fähigkeiten für die Gegenwart und Zukunft aus.Unser umfassender Kurs soll grundlegende Fähigkeiten in 3D-Design und 3D-Druck vermitteln, verbunden mit einer praktischen Einführung in Recycling und Upcycling.

Award "Most Innovative Solutions for Companies"

3D-Druck

Award "Best Service Provider"

Nachhaltigkeit

Award "Comfortable and Modern Office Design"

Upcycling

Über das 3D-ECO Project

Unsere Mission ist die ökologische und technologische Stärkung der lokalen Jugendgemeinschaft in Berlin, wobei wir uns für die Integration ukrainischer Flüchtlinge besondern einsetzen.
3D-ECO bietet einen kreativen Einblick in die Welt des 3D-Drucks und führt durch den Prozess des Entwerfens und Erstellens eigener 3D-Modelle.
Wir nehmen die Teilnehmenden mit in eine praktische Erkundung des Kunststoffrecyclingprozesses und lehren sie nicht nur die Wiederverwendung von Plastikabfällen, sondern sensibilisieren sie auch für die Herausforderungen beim Recycling.
Darüber hinaus führt unser Kurs in das Prinzip des Upcyclings ein und zeigt auf, wie man Abfallstoffe und Altkleider in wertvolle Produkte umwandeln kann.
Am Ende der Schulungen werden die Teilnehmenden ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie eigene 3D-gedruckte Objekte mit upgecycelter Kleidung kombinieren, um ihre eigenen Slogans für Freiheit, gegenseitigen Respekt, Demokratie, Umwelt oder andere wichtige Botschaften zu entwerfen und zu vermitteln.
Kursstruktur und Zeitplan:Unser Lehrgang ist eine Mischung aus interaktiven und modernen Trainingseinheiten, die auf Engagement und Spaß am Lernen ausgerichtet sind. Der Kurs erstreckt sich über einen Monat mit wöchentlichem Schwerpunkt auf einer bestimmten nachhaltigen Praxis.
● 3D-Druck, Recycling, Upcycling offline in Berlin.Live-Online-Sitzungen für 3D-Modellierung.Selbständiges Lernen mit ausführlichen Ressourcen
Extra MotivationTeilnehmende, die bis zum Ende bei uns bleiben, erhalten ein Zertifikat, Bonusprogramme und können bei unserer künftigen Modeschau in Berlin dabei sein.

  • Illustration

    Dieses Projekt wird von der EU über Erasmus+ gefördert.

Illustration

Video

Illustration

Erste Woche

3D-Druck

    Tauche ein in die Grundlagen der 3D-Modellierung.
    Lerne die Grundlagen des 3D-Drucks kennen.
    Drucke eigene Kreationen! 
Illustration

Zweite Woche

Nachhaltigkeit

    Lerne verschiedene Kunststoffarten kennen.
    Erfahre mehr über die Herausforderungen beim Recycling von Kunststoffen und lerne den Ansatz der Kreislaufwirtschaft kennen.
    Entdecke Kunststoffrecycling im Zusammenhang mit dem 3D-Druck.Wir werden gemeinsam recyceln!   

Illustration

Dritte Woche

Upcycling

    Fast Fashion vs. Umwelt.
    Erfahre mehr über die Probleme beim Recycling von Mode und welche umweltfreundlichen Praktiken es gibt.
    Upcycling-Workshop, bei dem die Teilnehmenden Kleidungsstücke mit eigenen 3D gedruckten Objekten aus recyceltem Materialen kombinieren.
    Soziale Medienkampagne zur Förderung von Freiheit, Respekt, Demokratie, Umwelt oder anderen wichtigen Themen.

Wann und wo der Kurs stattfindet

Der Kurs besteht aus mehreren Trainingseinheiten (Workshops), die sich insgesamt über 3 Wochen erstrecken. Wir werden den Kurs für kleine Gruppen (5 - 10 Teilnehmende) mehrmals bis zum Sommer anbieten.
Die Offline-Schulungen finden in Berlin, Prenzlauer Berg und teilweise in der Nähe des Alexanderplatzes im Haus der Materialisierung statt.

Hier ist der Zeitplan für den Kurs im August.Wir heißen insbesondere ukrainische Flüchtlinge in diesen Kursen willkommen.

  • 3D-Druck-Workshop Praxis

    ● Einführung 3D-Modellierung● Einführung 3D-Druck● 1 Woche Zeit für Projektaufgaben


     Gruppe 1: Montag, 05.08.2024 | 17:30 bis 20:00 Gruppe 2: Dienstag, 06.08.2024 | 17:30 bis 20:00In unseren Räumlichkeiten (Offline)

  • Nachhaltigkeits-Workshop: Praktisches Plastikrecycling

    ● Einführung in Plastikarten● Einführung in Plastikrecycling● Praktisches Recycling von Plastik● Zeit für Projektaufgaben


    Gruppe 1: Montag, 12.08.2024 | 17:30 bis 20:00Gruppe 2: Dienstag, 13.08.2024 | 17:30 bis 20:00In unseren Räumlichkeiten (Offline)

  • Nachhaltigkeits-Workshop: Nachhaltige Kleidung

    ● Einführung in Kreislaufwirtschaft● Stoffarten● Nachhaltige Kleidung & Fast-Fashion● 1 Woche Zeit für Projektaufgaben


    Gruppe 1: Montag, 26.08.2024 | 17:30 bis 20:00Gruppe 2: Dienstag, 27.08.2024 | 17:30 bis 20:00In unseren Räumlichkeiten (Offline)

  • Upcycling-Workshop Praxis

    ● Upcycling ● Nähen von 3D-Druckobjekten auf Kleidung● Zeit für Projektaufgaben


    (voraussichtlich!)Gruppe 1: Donnerstag, 30.08.2024 | ab 16:00Gruppe 2: Montag, 02.09.2024 | ab 16:00Am Haus der Materialisierung (Offline, Alexanderplatz)

Zwischen den einzelnen Einheiten gibt es Hausaufgaben und Gruppenaufgaben. Der genaue Inhalt des Kurses wird nach erfolgreicher Anmeldung bekannt gegeben.

Warum du bei 3D-ECO mitmachen solltest

Berufliche Fähigkeiten

Sei bereit für moderne Jobs. Der 3D-Druck prägt bereits die heutige Welt. Beginne jetzt mit dem Lernen.

Entfalte deine Kreativität

Entfalte kreatives Potenzial und kreiere eigene Objekte und Kleidungsstücke.

Trage deine Kreativität

Setze ein Zeichen für umweltbewussten Stil, indem du upgecycelte Mode mit eigenen 3D-Druck-Elementen trägst.

Bonus

Werde zu kommenden Workshops für Fortgeschrittene, Modeschauen und Unternehmen, die 3D-Druck verwenden, eingeladen.

Zertifikat

Verdiene ein wertvolles Zertifikat, das deine erworbenen Fähigkeiten in den Bereichen 3D-Modellierung, 3D-Druck, Kunststoffrecycling und Upcycling bestätigt.

Spiele mit der Technik

Experimentiere mit deinen Ideen in unserem Space und mit unseren 3D-Druckern. Erstelle erste Prototypen mit unseren Werkzeugen und unserer Unterstützung.

Gemeinschaft & Freunde

Werde Teil einer neuen 3D-Druck-Community in Berlin, finde neue Freunde mit gleichen Interessen, arbeitet zusammen und habt Spaß.

Unterstützen, was zählt

Leiste einen Beitrag, indem du deine Botschaft der Unterstützung für die Ukraine und die Demokratie druckst.

Abfallverringerung

Lerne die Grundlagen des Kunststoffrecyclings, der Nachhaltigkeit in der Mode und der Kreislaufwirtschaft kennen. Trage dazu bei, Abfall zu reduzieren.

Wer kann teilnehmen?

Dieser Kurs ist ideal für alle, die sich für neue Technologien und nützliches Wissen im Bereich nachhaltiger Praktiken interessieren und durch kreative und technische Fähigkeiten einen positiven Einfluss auf die Umwelt ausüben wollen. Wir suchen vor allem Teilnehmende, die in Berlin leben, zwischen 16 und 29 Jahre alt sind, zur Schule oder Universität gehen, oder ukrainische Flüchtlinge sind.

Du bist zwischen 16 und 29 Jahre alt.

Du bist SchülerIn, StudentIn oder ukrainischer Flüchtling.

Du sprichst gut Deutsch oder Englisch.

Du lebst in Berlin.

Du hast Ideen oder bist bereit, in einer Gruppe an einer Idee zu arbeiten

Du läufst mit uns bis zum Ende und hörst nicht nach der ersten Sitzung auf.

Hier kannst du dich für 3D-ECO bewerben

Um dich für 3D-ECO Kurs zu bewerben fülle dieses Formular aus.Du kannst dich für den Kurs im Juni bis zum 30.06.2024 bewerben.
Achtung: Für den Kurs im August haben wir bereits einige Anmeldungen erhalten.Wir werden im September den Kurs wieder anbieten, daher könnt ihr euch auch für den Kurs im September schon anmelden. Die konkreten Kursdaten werden wir frühstmöglich kommunizieren.Wir werden bis zum Ende September diesen Kurs mehrfach wiederholen und probieren für interessierte Personen über 30 eine Alternative anzubieten. 

Unsere Trainings

FAQ

  • Ich habe zu Hause keinen 3D-Drucker. Kann ich mich trotzdem bewerben? Ergibt es dann noch Sinn?

    Ja, natürlich. Der Kurs ist so konzipiert, dass die Teilnehmer nur einen Laptop benötigen. Wir haben genügend 3D-Drucker in unseren Räumen, die die Teilnehmer während des Workshops kostenlos nutzen können.

  • Mein Kind ist erst 13, 14,15 Jahre alt. Kann ich als Elternteil auch an dem Kurs teilnehmen?

    Ja, Sie können sich als Elternteil anmelden und den Kurs zusammen mit Ihrem Kind absolvieren.

  • Ich werde wahrscheinlich einen Teil des Kurses verpassen. Kann ich trotzdem ein Zertifikat erhalten?

    Es kommt darauf an. Wir werden versuchen, genügend Angebote zu schaffen, damit einige Einheiten später oder als Hausaufgaben erledigt werden können. Es ist wichtig, dass wir sehen, dass der Teilnehmer sich bemüht hat, das Wissen nachzuholen und die Hausaufgaben macht.

  • In welcher Sprache werden die Workshops abgehalten?

    Der Kurs wird hauptsächlich in deutscher Sprache abgehalten. Wenn es genügend englischsprachige Bewerber gibt, die kein Deutsch sprechen, werden wir höchstwahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt einen zweiten Workshop auf Englisch anbieten.

  • Ich habe noch nie 3D-Modelle erstellt und ich habe noch nie genäht. Ist das ein Problem?

    Das ist kein Problem. Der Kurs ist speziell für Anfänger konzipiert.

  • Wo genau finden die Präsenz-Seminare statt?

    Im Prenzlauer Berg oder nahe am Alexanderplatz. Genauere Informationen gibt es nach der erfolgreichen Anmeldung.

  • Ich bin älter als 29, kann ich trotzdem an dem Kurs teilnehmen?

    Wenn Sie über 29 Jahre alt sind, können Sie nur als Elternteil oder Begleitperson eines jungen Menschen teilnehmen. Es lohnt sich aber trotzdem, sich zu bewerben, denn wir organisieren oft ähnliche Workshops zum Thema 3D-Druck und können Ihnen Alternativen anbieten. Schreiben Sie uns einfach und wir kümmern uns darum.

  • Ich bin jünger als 16 Jahre, kann ich trotzdem teilnehmen?

    Grundsätzlich ja, wenn Du unter 18 Jahre alt bist, benötigen wir in jedem Fall eine Einverständniserklärung Deiner Eltern und Du solltest ggf. mit einer Begleitperson teilnehmen.

  • Muss ich Hardware und/oder Software für den Kurs kaufen?

    Sie müssen nur Ihren Laptop mitbringen. Wir verwenden für den Workshop eine Software, die Sie kostenlos installieren und nutzen können.

  • Was kostet die Teilnahme an dem Kurs?

    Der Workshop ist für die Teilnehmer kostenlos. Als gemeinnützige und ehrenamtlich geleitete Organisation würden wir uns jedoch über eine Spende zwischen 10 Euro und 30 Euro freuen.

  • Kann ich mich zusammen mit einem Freund anmelden?

    Ja, natürlich. Aus administrativen Gründen sollte jeder von euch das Bewerbungsformular einzeln ausfüllen.

  • Ich arbeite als Lehrer in einer Schule, einem Verein oder einer Institution. Kann der Kurs auch an meinem Standort stattfinden?

    Ja, das ist im Prinzip möglich. Wir würden uns freuen, darüber zu sprechen.

Vereine und Förderer hinter dem
3D ECO Projekt

Das Projekt wurde von der "Initiative Mittel- und Osteuropa e.V." konzipiert und wird von der "Initiative Mittel- und Osteuropa e.V." und der NGO "Green Elephant Foundation" durchgeführt. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms "Erasmus+" gefördert.

Illustration
Illustration

NGO Green Elephant Foundation

Die Stiftung "Grüner Elefant" konzentriert sich auf Bildungsaktivitäten zur Bewältigung sozialer Probleme wie Gewalt, Diskriminierung, Rassismus, Hassreden, unzureichendes Bildungsniveau, Probleme, mit denen Jugendliche beim Einstieg in den Arbeitsmarkt konfrontiert sind, Projekte zur Förderung des unternehmerischen und staatsbürgerlichen Bewusstseins sowie Projekte zur Förderung des Umweltbewusstseins, Projekte mit Schwerpunkt auf nachhaltiger Entwicklung, grüner Politik und Reduzierung des menschlichen Fußabdrucks.

Sie haben mehr als 20 internationale Bildungsveranstaltungen organisiert und geleitet, sowohl Jugendaustausch- als auch Schulungskurse, die mindestens eine Woche dauerten, in Polen, aber auch in der Slowakei, Malta, Georgien und online stattfanden. An diesen Veranstaltungen nahmen etwa 500-600 Jugendbetreuer und junge Menschen aus der gesamten EU und den Partnerländern im Rahmen verschiedener Finanzierungsprogramme teil.

Illustration

InMOE - Initiative Mittel- und Osteuropa e.V.

Die Initiative Mittel- und Osteuropa e.V. (InMOE) ist ein internationales, gemeinnütziges Netzwerk, das junge zivilgesellschaftliche Akteure stärkt, vereint und inspiriert, um positive Veränderungen in ihren Gemeinden zu bewirken. Seit 2008 führen wir Trainings, Foren und andere Veranstaltungen durch, die Einzelpersonen stärken und internationale Partnerschaften fördern. Mit Hauptsitz in Berlin, Deutschland, verbinden wir rund 30 verschiedene Mitgliedsorganisationen aus Belarus, der Tschechischen Republik, Deutschland, Moldawien, Polen, Rumänien und der Ukraine.
Mehr Inforamtionen auf Facebook: https://www.facebook.com/InMOEoder hier.

Unser Team

Illustration

Otari Glonti

3D-Drucktrainer  
Projektkoordinator

Otari ist derzeit der erste Vorsitzende von InMOE. Er arbeitet als IT-Berater und Softwareentwickler für automatisierte Tests. 3D-Druck ist seine Leidenschaft. Otari möchte junge Menschen befähigen, indem er ihnen praktische Fähigkeiten vermittelt.


Illustration

Sebastian Hasse

Projektkoordinator 

Sebastian ist studierter Informatiker und zertifizierter Mediator. Er engagiert sich seit 2012 bei der InMOE, davon drei Jahre als erster Vorsitzender. Sein Schwerpunkt bei der InMOE liegt im Community Management. Sebastian liebt Geschichten und glaubt, dass Paradoxien und widersprüchliche Perspektiven ein wesentlicher Teil des menschlichen Lebens sind.


Illustration

Pawel

3D-Designtrainer 

Grafikdesigner und 3D-Druck-Enthusiast, der gerne neue Technologien entdeckt und andere mit den Möglichkeiten, die sie bieten, inspiriert. Mit einem Händchen für die Organisation und Moderation von Workshops schafft dieser Trainer eine dynamische Lernumgebung, die zum praktischen Experimentieren anregt und die Kreativität fördert.


Illustration

Maryia Hlukhava

Trainer 
Projektkoordinatorin

Trainerin und Moderatorin im Rahmen der nicht-formalen Bildung. Sie leitet seit 2016 Bildungsprozesse. Ihre Hauptthemen sind: psychische Gesundheit und körperliche Gesundheit, Sport, Achtsamkeit, digitaler Entzug, Feminismus, Aktivismus und die Entwicklung von Kampagnen zur Interessenvertretung. Ihre Leidenschaft gilt der Organisation von kulturellen Veranstaltungen und dem Austausch, was dazu führte, dass sie Organisatorin von Kulturfestivals in Warschau und Lomza, Polen, ist.


Noch Fragen?

Bei Fragen zu diesem Kurs schreibt bitte an info[at]initiative-moe.de

Made with